Externe Rechtsabteilung, Advokatur Basel, Anwalt Basel, Anwalt Dreispitz, Rechtsabteilung Basel, Externe Rechtsabteilung Basel, Externe Rechtsabteilung Dreispitz, Wirtschaftspark Dreispitz, rechtliches Problem, Outsourcing, Anwaltsbüro Basel, Pauschalpreis Anwalt, moderne Anwälte, dynamische Anwälte, Unternehmensjuristen, Arbeitsrecht, Baubewilligung, Baurecht, Arbeitsbewilligung, Betriebsbewilligung, Strafrecht, Mietrecht, Vertrag, Aktien, Verein, Aktiengesellschaft

dynamisch. modern. anders.

LEXTERNA; externe Rechtsabteilung; Advokatur; Anwaltsbüro; Anwaltskanzlei; legal; attorney; lawyer; Basel; Nordwestschweiz

 

IHRE UNTERNEHMERANWÄLTE.

Wir arbeiten als EXTERNE RECHTSABTEILUNG Ihres Unternehmens (KMU) und beraten sowie begleiten Sie so als starker Partner bei sämtlichen alltäglichen Belangen (administrative Unterstützung, Minimierung rechtlicher Risiken) und Herausforderungen (Durchsetzung von Ansprüchen). Als ANWÄLTE unterstützen und vertreten wir Sie – als Privatperson oder das Unternehmen – und Ihre Interessen bei rechtlichen Streitigkeiten mit Dritten (Private und/oder Unternehmen) oder Behörden vor allen Gerichten.

 

Artikel, News und Beiträge

Betrifft die DSGVO mein Unternehmen in der Schweiz?

Die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist seit dem 25. Mai 2018 in Kraft. Da sie auch in der Schweiz faktisch Anwendung finden kann und Bussen bei Verletzung ihrer Vorschriften vorsieht, hat einige Schweizer Unternehmen dazu veranlasst, ihren Datenschutz zu überdenken. In diesem Zusammenhang habe ich eine Studie der ZHAW School of Management and Law zum Datenschutz …

„Gut beraten, ist halb gewonnen“

Am “Start-up to go»-Event vom 23. Mai 2019 – einem Weiterbildungsgefäss des Business Parc – erhielten die Teilnehmer von den beiden Referenten, Dr. Fabia Spiess und Ramón Eichenberger, Partner der Anwaltskanzlei LEXTERNA, eine Einführung in das Arbeitsrecht sowie Tipps und Tricks zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Der Link zum Artikel und Interview.

Hypothekarischer Referenzzinssatz

Gemäss Mitteilung des Bundesamtes für Wohnungswesen vom 3. Juni 2019 verbleibt der hypothekarische Referenzzinssatz beim Stand von 1,5 Prozent (BWO Medienmitteilung vom 03.06.2019). Damit ergibt sich aus dem Referenzzinsatz weder für Vermieter noch für Mieter ein neuer Erhöhungs- oder Senkungsanspruch seit der letzten Bekanntgabe. Ausgenommen ist der Fall, dass der Mietzins in einem Mietverhältnis heute …